Konzept

 

Wanderexkursionen

verfolgen vor allem das Ziel, die positiven Wirkungen von Erlebniswanderungen mit wissenswerten Informationen von Exkursionen zu verbinden.

Die Kombination von Wanderung und Exkursion bietet die Möglichkeit mit gesundheitsfördernder Bewegung angenehme und erholsame Tage in der Natur mit gleich gesinnten Menschen zu verbringen und zusätzlich Informationen und Anregungen aus den erwanderten Natur- und Kulturlandschaften zu erhalten ohne sich in wissenschaftlichen Details zu verlieren.

Wanderungen
Allgemein werden Wanderungen nach der aktuellen Grundlagenuntersuchung des Deutschen Wanderverbandes folgendermaßen definiert (Seifert-Rösing 2010): Wandern ist Gehen in der Landschaft. Dabei handelt es sich um eine Freizeitaktivität mit unterschiedlich starker körperlicher Anforderung, die sowohl das mentale, wie physische Wohlbefinden fördert. Charakteristisch für eine Wanderung sind:

  • eine Dauer von mehr als einer Stunde
  • eine entsprechende Planung
  • Nutzung spezifischer Infrastruktur
  • angepasste Ausrüstung.

Die drei zuletzt genannten Punkte sind bei professionell geführten Wanderungen selbstverständlich. Um einen Tag in der Natur jedoch sinnvoll zu nutzen, bieten abhängig vom Schwierigkeitsgrad Wanderstrecken von 15 bis 20 km/Tag mit einer durchschnittlichen Wandergeschwindigkeit von 3,5 km/Stunde, einerseits ausreichende Erholungsmöglichkeiten und andererseits vielfältige Landschaftserlebnisse.

Exkursion
Eine Exkursion wird als Lehrausgang, Ausflug, Wanderung oder Reise (Lehr- und Studienfahrt) unter bildender oder wissenschaftlicher Leitung und Zielsetzung definiert. Im Freizeitsektor werden Exkursionen umgangssprachlich als mehrstündige Wanderung in der Gruppe mit einem Exkursionsführer bezeichnet , der naturwissenschaftliche Hinweise und Zusammenhänge anhand vor Ort sichtbarer Gegebenheiten erläutert (WIKIPEDIA 2010). In der Regel beziehen sich die Exkursionsinhalte auf eine Fach- oder Teildisziplin aus den Bereichen Botanik, Faunistik, Geologie oder Architektur.
Wanderexkursionen
Bei den Wanderexkursionen werden touristisch ansprechende Landschaften durchwandert, die eine Vielzahl schöner und interessanter Exkursionsziele aufweisen. Dort werden breit gefächerte populärwissenschftliche Informationen kurz und knapp vorgetragen, die zum Verständnis der naturräumlichen Grundlagen und zur Gestaltung der Landschaft durch den Menschen beitragen. Im folgenden findet sich eine Auswahl möglicher Exkursionspunkte in der Natur- und Kulturlandschaft:

 

  • Geomorphologisch interessante Orte mit Hinweisen zur Entstehung der Landschaft wie Findlinge oder besondere Talformen
  • Geotope (zum Beispiel geologische und bodenkundliche Aufschlüsse, besondere Felsformationen oder hydrologische Besonderheiten wie Quellen und Wasserfälle)
  • Biotope der Naturlandschaft wie besondere Bäume (siehe Deutsches Baumarchiv), naturnahe Wälder und Moore oder Tierbeobachtungspunkte
  • Biotope der Kulturlandschaft wie Wallhecken, Schneitelbäume oder Magerrasen
  • Aussichtspunkte und Aussichtstürme
  • Archäologische Denkmäler wie Grabhügel oder Wallanlagen
  • Kulturhistorisch bedeutsame Bauwerke wie alte Stadt- und Dorfkerne, Kirchen, Rathäuser, Schlösser, Burgen, Mühlen, historische Fabriken, Höfe oder denkmalgeschützte Häuser und sonstige Denkmäler
  • Museen
Zeitdauer

Mehrtagesexkursionen

Wenn Sie eine Region intensiver kennen lernen möchten bieten Ihnen die einwöchigen Wanderexkursionen die Möglichkeit sich dabei richtig zu erholen.
Baumberger Woche

Ganztagesexkursionen

Wenn Sie sich wieder einmal den ganzen Tag in der freien Natur aufhalten möchten, dann ist die Teilnahme an Ganztagesexkursionen sinnvoll. Die „Ganztagsbetreuung“ unterscheidet sich deutlich von schulischen Angeboten. Wir starten in der Regel 9 Uhr und verpflegen uns unterwegs aus den Tagesrücksäcken. Nur bei ungünstiger Witterung oder nachmittags zu „Kaffee und Kuchen“ werden gastronomische Betriebe angelaufen. Nach einem kurzweiligen Tag mit viel frischer Luft und körperlicher Bewegung schmeckt das Essen abends dann noch besser.

Baumberger Kalk
Baumberger Wasser
Baumberger Aussicht
Ludgers Spuren
Die schönsten Wege
Von Schloss zu Schloss

Halbtagesexkursionen

Flexibel können die Termine und Uhrzeiten der Wanderexkursionen abgesprochen werden. Die Halbtagesexkursionen werden häufig nachmittags ab 14 Uhr durchgeführt. Die frühen Morgenstunden sind besonders wegen ihrer besonderen Stimmung und der reizvollen Lichtverhältnisse reizvoll. Besonders im Venner Moor bietet sich ein früher Beginn an, sofern Sie „aus den Federn“ kommen. Anschließend könnte sich ein intensiveres Frühstück im Restaurant Venner Morr anschließen.
Höhepunkte der Baumberge
Nordkirchens Wälder
Moorrelikte bei Venne

typischer Tagesablauf einer Wanderexkursion

Folgendermaßen sieht ein typischer Tagesablauf einer Wanderexkursion aus:

 

  • Schlaf in einer mittelklassigen Unterkunft. Bei mehrtägigen Wanderungen werden Unterkunftwechsel nach Möglichkeit vermieden.
  • nach einem guten Früstück geht es um 9 Uhr mit guter Wanderausrüstung auf die Wanderstrecke. Gegebenfalls Transfer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Startpunkt der Tageswanderung.
  • erholsame Wanderung in normalem Tempo, wobei cirka im Halbstundentakt Exkursionsziele angelaufen werden an denen der Wanderführer in fünf bis zehn Sätzen das Wichtigste zum Exkursionspunkt vorträgt. Nach Klärung der Rückfragen und Anregungen der Wanderexkursionsteilnehmer oder einer kurzen Pause geht es weiter auf ausgeschilderten Wanderwegen oder anderen kleinen Wegen zum nächsten Ziel. Unterwegs können besonders Interessierte natürlich noch weitere Details mit dem Wanderführer klären.
  • Mittags wird in der Natur gepicknickt. Eine große Mittagseinkehr mindert die Lauffreude am Nachmittag.
  • Gegen 17 Uhr sollte die Unterkunft erreicht werden, damit bis zum Abendessen eine ausreichend lange Pause eingelegt werden kann.
  • Bei einem gemeinsamen Abendessen um 19 Uhr kann der vergangene Tag aufgearbeitet und der folgende Tag vorbereitet werden.
  • Anschließend ist vom Rückzug ins Zimmer bis zum feucht fröhlichen Abend alles möglich.
Naturschutzgebiete

Die oben genannten Exkursionspunkte befinden sich häufig in Naturschutzgebieten oder werden als Naturdenkmal geschützt und werden daher häufig bei der Wanderwegeplanung ausgeklammert. Bei den Wanderexkursionen ist eine Begehung der Naturschutzgebiete unter fachlicher Aufsicht bei Beachtung der Naturschutzauflagen jedoch möglich. Daher kooperieren wir mit den Unteren Landschaftsbehörden und Forstbehörden.

Zielgruppen

Kinder / Schüler

Neben den Wanderexkursionen für Kinder biete ich im Rahmen der Ferienprogramme von Billerbeck, Havixbeck und Münster in Kooperation mit dem Baumberge Verein Münster e.V. Tageswanderungen von Havixbeck nach Billerbeck an. Dabei erwerben die Kinder das Outdoor-Kids Abzeichen des Deutschen Wanderverbandes.

Für die Jugendherberge Nottuln führe ich zwei unterschiedliche Touren für Schulklassen nach einem Bustransfer vom Baumberg zur Jugendherberge Nottuln zurück.

Von der 3. bis zur 6. Schulklasse erleben die Schüler unter dem Thema Naturerlebnis Baumberge abwechslungsreiche Erlebnisse auf den Höhen und in den Tälern der Baumberge. Ohne die Schüler körperlich zu überfordern, stehen die Erkundung der natürlichen Sehenswürdigkeiten und das spielerische Erleben von Flora und Fauna im Vordergrund. Die Wanderexkursion beginnt mit einem kurzen Bustransfer auf den Baumberg. Einen Höhepunkt bildet das Erleben des Baumberger Kalksandsteins in einem Steinbruch. Auf dem höchsten Punktdes Münsterlandes bietet die Plattform des Longinusturms einen schönen Rundblick. Anschließend folgt die Gruppe dem Weg des versickernden Wassers, das in den Steverquellen wieder austritt. Auf dem Rückweg bieten verschiedene Aktionen und Spieleweitere Gelegenheiten zu Spaß, Bewegung und erlebnisorientiertem Lernen in der Pflanzen- und Tierwelt.

Bei der Interaktiven Schatzsuche begeben sich Schüler von der 4. bis zur 8. Klasse auf eine spannende Geocaching-Erlebnistour durch die Baumberge. Erfahrungen oder eigene Technik sind nicht erforderlich. Auf spielerische Weise bietet die GPS-Technik den Schülern Möglichkeiten, die Natur zu erleben und zu begreifen. Dabei gilt es, die sogenannten Caches zu finden, Rätsel zu lösen und Hinweise vor Ort zu entdecken. Nach einem Bustransfer zum Baumbergplateau beginnt die ca. 10 km lange spannende Erlebnistour. Neben interessanten Geotopen wie einem Steinbruch und den Steverquellen finden sich besondere Caches beim Besuch des Longinusturmes und in den zahlreichen Wäldern. Zusätzlich bieten verschiedene Spiele und Aktionen vielfältige Gelegenheiten für körperliche Aktivitäten, erlebnisorientiertes Lernen und eine Menge Spaß

Erwachsene

Die folgenden Wanderexkursionen sind für Erwachsene konzipiert. In allgemeinerverständlicher Umgangssprache werden interessante Zusammenhämge vermittelt ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Zwischen den kurzen Erläuterungen an interessanten Exkursionspunkten bleibt von einem Punkt zu Punkt anderen und in den Pausen viel Zeit für verschiedenste Gespräche.
Die folgenden Wanderexkursionen sind für Erwachsene konzipiert. In allgemeinerverständlicher Umgangssprache werden interessante Zusammenhämge vermittelt ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Zwischen den kurzen Erläuterungen an interessanten Exkursionspunkten bleibt von einem Punkt zu Punkt anderen und in den Pausen viel Zeit für verschiedenste Gespräche.

Betriebe

Die Ganztagesexkursionen angebotenen Wanderexkursionen können auch im Rahmen von Betriebsausflügen gebucht werden.

gesundheitsfördernde Wirkung

Die gesundheitsfördernde Wirkung des Wanderns ist mittlerweile durch medizinische Studien belegt. Ich möchte in dem Rahmen auf die Gesundheitsstudie Wandern des Deutschen Wanderinstituts in Marburg aus dem Jahr 2007 aufmerksam machen.