Baumberger Aussicht

Reizvolle Aussicht

Streckenwanderung von Havixbeck über Schapdetten und die Ränder des Baumbergeplateaus nach Billerbeck

„Baumbergeaussicht“ ist bei dieser Wanderexkursion Name und Programm zugleich. Der Weg von Havixbeck nach Billerbeck verläuft vorwiegend auf den höchsten Wegen der Baumberge an den Rändern der häufig vorkommenden Buchenwälder. Dabei tauchen immer wieder schöne Aussichten in die Parklandschaft des Münsterlandes vor uns auf.
Bei guter Sicht ist im Norden der Teutoburger Wald und im Südwesten die Hohe Mark und das Ruhrgebiet zu sehen. Mit viel Glück reicht die Aussicht sogar bis zum Haarstrang im Süden oder bis Lingen im Norden.

Mittagspause:

mit selbst mitgebrachter Rucksackverpflegung

Teilnehmerzahl

Maximum: 25 Personen

Z

Leistungen

1-tägige Wanderexkursion vom Bahnhof Havixbeck zum Bahnhof Billerbeck mit Josef Räkers

Wanderstrecke

Wanderstrecke: 19,0 km
reine Gehzeit: ca. 6,5 h
Besichtigungen: ca. 1,0 h

t

Fragen

dann rufen Sie mich einfach an: 02543 / 930 830 oder
0175 / 40 80 576
oder schreiben sie mir eine E-Mail info@wanderexkursionen.de

Kosten

Gruppenpreis 180 € zzgl. MwSt.

Baumberger Aussicht:

Wegverlauf:Streckenwanderung von Havixbeck über Schapdetten und die Ränder des Baumbergeplateaus nach Billerbeck
Beginn / Treffpunkt:Nach Vereinbarung / Bahnhof Havixbeck, ehemaliger Schalter (Karte siehe unten)
Anfahrtmöglichkeiten:Bahn: 8:05 Uhr Abfahrt Coesfeld, 8:19 Uhr Abfahrt Billerbeck / Ankunft Havixbeck 8:29 Uhr
Bahn: 8:08 Uhr Abfahrt Münster / Ankunft Havixbeck 8:29 Uhr
Start / Ziel Wanderung:8:30 Uhr Bahnhof Havixbeck - ca. 17:20 Uhr Bahnhof Billerbeck
Streckenverhältnisse:Wanderstrecke: 19,0 km
naturnahe Wege: ca. 90 %
befestigte Wege: ca. 10 %
Höhe Start: 93 m NHN
Höhe Ziel: 129 m NHN
Höhendifferenz: 87 m (zwischen 87 und 174 m NHN)
Anstiege: 392 Hm
Abstiege: 356 Hm
reine Gehzeit: ca. 6,5 h
Besichtigungen: ca. 1,0 h
Mittagspause:mit selbst mitgebrachter Rucksackverpflegung
Zwischenziele:Naturschutzgebiet Hangsbachquellen und Baumberge (mit Hexenquellen)
Schapdetten, Ortskern
Naturschutzgebiete Kötterberg und Hexenkuhle
Einkehrmöglichkeit (witterungsabhängig)
Wanderexkursionsende:ca. 17:15 Uhr, Bahnhof Billerbeck
Rückfahrtmöglichkeiten: Bahn: 17:19 Uhr Abfahrt Billerbeck / Ankunft Havixbeck 17:28 Uhr, Ankunft Münster 17:46 Uhr (Stundentakt)
Bahn: 17:37 Uhr Abfahrt Billerbeck / Ankunft Coesfeld 17:50 Uhr (Stundentakt)
Leistungen:1- tägige Wanderexkursion vom Bahnhof Havixbeck zum Bahnhof Billerbeck mit Josef Räkers
Kosten:Gruppenpreis 180 €
Kooperationspartner:Baumberge-Touristik, Markt 8, 48653 Coesfeld, Tel.: 02541/939 1009, www.baumberge-touristik.de
Anmeldung / Rückfragen:Tel.: 02543/930 831, 0175/40 80 576, info@wanderexkursionen.de
Beschreibung der Wanderexkursion:„Baumbergeaussicht“ ist bei dieser Wanderexkursion Name und Programm zugleich. Der Weg von Havixbeck nach Billerbeck verläuft vorwiegend auf den höchsten Wegen der Baumberge an den Rändern der häufig vorkommenden Buchenwälder. Dabei tauchen immer wieder schöne Aussichten in die Parklandschaft des Münsterlandes vor uns auf.
Bei guter Sicht ist im Norden der Teutoburger Wald und im Südwesten die Hohe Mark und das Ruhrgebiet zu sehen. Mit viel Glück reicht die Aussicht sogar bis zum Haarstrang im Süden oder bis Lingen im Norden.
Vom Bahnhof Havixbeck steigen wir langsam über die Bauernschaft Masbeck zum großen Buchenwaldgebiet der Baumberge an. Nachdem wir an der Quelle der Masbecker Aa vorbeigelaufen sind, kann man hin und wieder bis nach Münster blicken. Oberhalb von Haus Tilbeck laufen wir Richtung Süden und gelangen über einen tief im Löss eingeschnittenen Hohlweg zum Tilbecker Mordkreuz und zu den schönsten Quellen der Baumberge, den Sieben Quellen in der nähe von Schapdetten.
Nach einer Besichtigung des kleinen Dorfes Schapdetten streifen wir die Naturschutzgebiete Kötterberg und Hexenkuhle. Dabei ist das idyllische Stevertal und das weiter oberhalb gelegene Nottuln Richtung Westen immer wieder im Blickfeld.
Bei einem Abstecher in den Wald gelangen wir zu einem aufgelassenen Steinbruch und zur Gaststätte Leopoldshöhe, wo wir bei Bedarf einkehren können. Anschließend haben wir am Südwestrand der Steverberge die Möglichkeit, uns bei herrlicher Aussicht auf das Münsterland von der Sonne verwöhnen zu lassen.
Oberhalb der Steverburg gelangen wir an Bunkerruinen vorbei zur Landwehr zwischen Havixbeck und Nottuln. Bergauf gelangen wir Richtung Billerbeck wieder auf das Plateau der Baumberge. Dort folgen wir kleinen Pfaden, die durch viele kleinere Waldgebiete, Äcker und Wiesen führen. Die Nordostabdachung der Baumberge ist durch kleinere Fließgewässer geprägt, die unterhalb des Weges entspringen.
Abschließend verläuft der Wanderweg auf dem weitgehend waldfreien Billerbecker Berg. Gesäumt von Obstbaumreihen bieten sich Ausblicke auf die Coesfeld-Daruper Berge und den Schöppinger Berg und zum Schluss auf das Ziel Billerbeck mit seinem weithin sichtbaren Wahrzeichen, dem Dom.